?>

UWG-Verletzung

Was ist bei Erhalt einer Abmahnung zu prüfen?

Für eine erfolgreiche Verteidigung sind u. a. die folgenden Punkte zu prüfen:

Hat das Produkt überhaupt „wettbewerbliche Eigenart“, d. h. nur für den Gegner typische Merkmale oder nur übliche Gestaltungsmerkmale?

Ist es eine 1:1-Nachahmung, bis ins kleinste Detail, ohne sachlichen Grund?

Keine Nachahmung, da selbständiger Entwurf?

Sind Herkunftstäuschungen zu befürchten oder sogar bereits vorgekommen?

Wurden zur Ausräumung von Herkunftstäuschungen Marken auf dem Produkt angebracht?

Marktbekanntheit (Umsatz!) des gegnerischen Produkts?

Verjährung (nur 6 Monate Frist)?

Auch weitere Punkte können eine Rolle spielen.


Wir sind gerne bereit, einen Entwurf eines Antwortschreibens an die Gegenseite auszuarbeiten.
Sprechen Sie uns an, z. B. bitte hier!
Wir freuen uns, Ihnen dann schnell weiter helfen zu können.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.